Alexander Gose


Sehr gut kochen zu können, war schon immer sein Ziel. Seit 2007 ist er Küchenchef der Bad Gandersheimer Hotels Seeblick und kann dies ausleben.

Seine Schulbildung absolvierte Gose in Seesen und er blieb dem Harz auch danach im Wesentlichen treu. Schon während seiner Realschulzeit absolvierte er ein Schulpraktikum im „Alten Fritz“ in Seesen und konnte dort anschließend in die Lehre gehen. So nach dem Motto „der Chef ist nicht da, Du kannst alles“, musste er danach auch schon mal für alles in der Küche da sein, zwar nicht Chef, aber wie ein Chef. Doch schon bald musste er zur Bundeswehr, für ihn war es selbstverständlich, dass er sich nach der Grundausbildung in die Truppenküche meldete. Dort war er als Verpflegungswart schließlich für die Versorgung von bis zu 700 Soldaten zuständig.

 

Nur Großküche genügte dem engagierten Koch nicht und so bewarb er sich ins Unteroffiziersheim. Hier konnte er seine Fähigkeiten und Fertigkeiten aus der Hotelküche einsetzen und weiter entwickeln. So auch in verschiedenen Häusern am Harz und am Solling.

Als Küchenchef muss er alles können. Er richtet gern Buffets aus und dazu gehören auch Salate. Und da kann er seine Kreativität zeigen. Gern garniert er mit Blütenblättern. Kapuzinerkresse und Zucchiniblüten kennt man hier, aber Fuchsien oder Stiefmütterchen sind doch etwas ungewöhnlich. Es eignen sich noch weitere Blüten, die man hier landläufig sonst nur wegen ihrer Schönheit schätzt.

Alexander Gose liebt die frische leichte Küche. Für ihn müssen es nicht immer die Gemüse der Saison sein, da richtet er sich ganz nach den Wünschen seiner Gäste, denn eigentlich bekommt man alles frisch auch außerhalb der Saison, das ist nur eine Frage des Preises.

Selbstverständlich ist für ihn die Küche im Hotel Seeblick beruflich das Wichtigste, sein Traum ist es, wenn er von hier aus auch einmal die Gandersheimer Domfestspiele als Caterer versorgen könnte. Pe