2009

Ereignisse vom Januar 2009 bis Dezember 2009





Impressioen vom Harzer Jugendmeister

HARZER JUNGENDMEISTER KÖCHE

1.Florian Werdekind, Oberharzer Rehaklinik am Hasenbach

2.Max Hellmund, Hotel zum Löwen, Langelsheim

3.Arno Bünger, Ramada Treff Hotel zum Bären, Goslar

 

HARZER JUGENDMEISTER HOTELFACHFRAU

1.Anika Kölsch, Braunschweiger Hof, Bad Harzburg

2.Bianka Großhenning, Ramada Treff Hotel Bären, Goslar

3.Katharina Kalf, Maritim Berghotel, Braunlage

 

HARZER JUGENDMEISTER RESTAURANTFACHMANN

1.Daniel Steinhauer,Hotel Revita, Bad Lauterberg

2.Michel Buder, Hotel Revita, Bad Lauterberg

3.Janine Wawrzynski, Hotel Seela, Bad Harzburg









Erst die Theorie und Warenerkennung








Strenge Juroren und harte Arbeit in der Küche







Blick in den Festsaal der Hasenbachklinik














Festlich gedeckte Tafeln






Festliche Reden und ein Scheck vom DEHOGA









Fleißige Hände im Service










Siegerehrung


Erste Köcheversammlung 2009



Pension Hanneli in St. Andreasberg


Die Harzer Köche trafen sich in der Pension "Hanneli" in St. Andreasberg beim Kollegen Uwe Seifert und seiner Frau Elke zu Ihrer ersten Monatsversammlung im Jahre 2009.

Der erste Vorsitzende begrüßte die Anwesenden zum Auftakt des Jahres 2009 mit einen Glas Sekt.

Danach folgte der Bericht über den Harzer Jugendmeister 2009. Es war der lerzte HJM in der Hasenbachklinik, für 2010 müssen die Köche sich einen neuen Austragungsort suchen. Es gab neues vom VKD aus Frankfurt und die Harzer Köche wollen dieses Jahr nicht auf den Brocken fahren, sondern eine Outdoor Grillfest in einer Forsthütte Veransstalten.

Die nächste Versammlung ist die Jahreshauprversammlung am 24.März 2009 im Hotel Paradies im Siebertal beim 1.Vorsitzenden.








Verabschiedung von Dirk Peters


Oberstudienrat Dirk Peters ist seit 1975 Mitglied bei den Harzer Köchen.

Er war von 1974 bis 2003 als Fachlehrer an der

Oberbergrat-Albert Schule in Clausthal tätig.

Von 1987 bis 2008 war Dirk Peters Schriftführer der HK, das sind immerhin 21 Jahre.

Davor war jahrelang stellvertretender Schriftführer.

Dirk Peters war nie Vorsitzender der Harzer Köche,

aber durch seine ruhigen und überlegten Handlungen im Hintergrund hat er so manche Entscheidungen beeinflusst bzw. herbeigeführt.

1975 gab es Kontakte der Harzer Köchen mit den Köche-Kollegen

in der damaligen DDR.

Nach Einführung des Kleinen Grenzverkehrs gelang es einigen Mitgliedern der Harzer Köche unter der Federführung von Dirk Peters erste Kontakte zu Berufskollegen im Ostharz zu knüpfen.

Seine Kämpfe für die weiße Zunft insbesondere für die Harzer Köche hat ihn im VKD und der einschlägigen Fachpresse bzw. Fachkreise bekannt gemacht.

Sei es der BSE- Skandal oder seien es mit Pestizide verseuchte spanische Paprikas gewesen.

Sein Disput mit der Chefredakteurin der Zeitschrift Küche hat ganz schön Wirbel gemacht.

Auch möchte ich hier die Aktionen erwähnen, welche Dirk Peters mit seinen Schülern und Mitgliedern der HK durchgeführt hat.

Hier sei das kochen in Berlin und Straßburg kurz erwähnt.

1995 gehen die Harzer Köche als einer der ersten Zweigvereine im Verband der Köche Deutschland mit einer eigenen home page online.

Zugpferd dieser Aktion war wieder einmal Dirk Peters,

welcher die home page der Köche auch eigenhändig bis zur Neuauflage der home page 2008 pflegte.

1997 startet Dirk die Aktion >Koch des Monats<

1998 bekam Dirk vom VKD die goldene Verdienstnadel verliehen.

1999 rief Dirk die Aktion:Rezepte von Harzer Köchen ins Leben.

Im Internet erscheint die Gallerie: Rezepte von Harzer Köchen unter der Rubrik: "Rezept des Monats"

Seine Presseberichte und Fotos dürften eigentlich jedem Harzer in den 21 Jahren seiner Schriftführertätigkeit bekannt geworden sein.Lieber Dirk, für Deine geleistete Arbeit für die Harzer Köche noch einmal ein ganz ganz liebes Dankeschön.

Ein kleines Präsent möchten wir Dir als Dankeschön überreichen

 

Vielen Dank

 


Jahreshauptversammlung 2009






Gute Köche überall händeringend gesucht

Harzer Vereinigung beklagt Qualitäts- und Leistungsabfall beim Nachwuchs

 

OBERHARZ. Obwohl eine ganze Reihe von Formalien abzuwickeln sind, sind die Jahreshauptversammlungen der Vereinigung Harzer Köche fast so etwas wie eine Familienfeier. Vorsitzender Michal Klutt hält sich diesen Nachmittag frei und lädt die Kolleginnen und Kollegen in sein Hotel "Zum Paradies" ein.

Zu den Schwerpunkten der Köche-Vereinsarbeit gehört es, die Gemeinsamkeiten zu pflegen, gegenseitige Unterstützung zu organisieren und den Berufsnachwuchs zu fördern. "Wir wollen Sie nicht mit langweiligen Themen oder mit elendlangen Texten nerven", erläutert der Vorsitzende. "Wir wollen informieren, den Harz schmackhaft machen und die Sinne für Köstlichkeiten aus Küche und Keller öffnen."

Dazu gehören unter anderem Kontakte zu den im Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) zusammengeschlossenen Gastronomen, zu den Berufsschulen und einer großen Zahl von Lieferanten. Was den Dehoga angeht, so lobte Klutt die Zusammenarbeit mit dessen regionalem Vorsitzenden Thomas Pfeiffer, die er als sehr angenehm bezeichnete. Dankbar nimmt die Vereinigung die Sponsorenschaft von Lieferanten an.

Die Berufsschulen in Bad Harzburg und Osterode profitieren von der Bereitschaft der Köche, bei Defiziten in der technischen Ausstattung zu helfen. Dabei hält sich der Mitgliederzulauf aus dem Bereich der Köche-Ausbildung durchaus in Grenzen, obwohl Azubis in der Vereinigung beitragsfrei geführt werden. Selbst für ihre jährliche Hauptveranstaltung, den Nachwuchswettbewerb "Harzer Jugendmeister" muss inzwischen erheblicher Werbeaufwand betrieben werden. Dabei werden gute Köche überall händeringend gesucht.

Das könnte nach den Worten von Jugendwart Michael Geikler mehrere Gründe haben. Zum einen sind bereits die Auszubildenden in vielen Betrieben mit einer festen Arbeitsleistung eingebunden, zum anderen wird ein betriebsbedingter Leistungsabfall registriert, weil die Ausstattung nicht optimal ist oder die Ausbilder selbst Qualifikationsmankos aufweisen.

Nach 21-jähriger Vorstandsarbeit als Schriftführer wurde Dirk Peters aus seiner Funktion verabschiedet. Die Nachfolge hat für ein Jahr Volker Berrisch übernommen. Im nächsten Jahr stehen nämlich Neuwahlen für den gesamten Vorstand an.

 




Berrisch- Klutt



Monatsversammlung April




Kleiner Kreis bei Kaffee und Kuchen.

 

Die Harzer Köche trafen sich im Restaurant Zoko beim Kollegen Thomas Zoglowek.

Die Beteiligung war mäßig aber Diskussionsstoff gab es genug. Die anwesenden AZUBIS wollen in Zukunft mehr Reklame für die Jugendgruppe der Harzer Köche in der Schule machen und freuen sich über die Unterstützung der Lehrkräfte an den Berufsschulen.Angelika Klutt,

Michael Geigkler und Markus Renken.

Der Voritzende Michael Klutt gab einen Bericht über den Niedersachsenmeister in Lüneburg, an den er als Juror teilgenommen hat.vb

 


Monatsversammlung Juni 2009

Eine einmal etwas andere Monatsversammlung

 Am Dienstag den 9. Juni 2009 trafen sich die Harzer Köche am Tor der Liebe in Hahnenklee- Bockswiese um den >Liebesbankweg < zu erwandern. Zum Beginn der Wanderung gab es erst einmal einen Aufmunterungsschluck für die Kolleginnen und Kollegen. Danach machten sich die tapferen Köche auf die Socken und gingen durch das Tor der Liebe. 25 Themenbänke rund um und über den Bocksberg lagen am Wegesrand. Das Wetter war prima und die Stimmung gut
Nach zwei Stunden gab es eine Rast im Kaffee Egerland am Kreuzeck. Das Weißbier schmeckte und der Hunger war auch nicht zu verachten.
Alle waren begeistert von diesem schönen Weg und der tollen Idee für so einen Wanderweg. Gegen 20 Uhr war der Ausgangspunkt wieder erreicht.
Die Köche waren begeister und waren sich einig, dass es ein richtig schöner Tag war.

Der Vorstand erwägt solche Aktionen in Zukunft des Öfteren zu veranstalten.
Am 20.Juli 2009 treffen sich die Harzer Köche zum Outdoor- Cooking in der Jagdhütte von Förster Heinz Soltendick in Clausthal-Zellerfeld.

Die Jugendgruppe der Köchevereinigung unter der Leitung vom Jugendwart Küchenmeister Michael Geigler wird die Kolleginnen und Kollegen mit ihren Outdoor-Kochkünsten verwöhnen.
Die passenden Getränke werden die urige Veranstaltung abrunden.


Impressionen vom Liebesbankweg






















Der Liebesbankweg im Internet



Monatsversammlung September Grillfete in der Erbprinßentanne

Am 28 September kommen wir endlich zu unserer Grillfete. Es klappt eben nicht immer. Um 16.00 Uhr trafen sich die Harzer Köche mit Freunden und Bekannten in der Grillhütte an der Erbprinßentanne in Clausthal-Zellerfeld.

Leckere Staeks Würstchen und div. Getränke mundeten. Der Vorsitzende Michael Klutt berichtete von der Generalversammlung der Köche Deutschlands in Lübeck. Brandaktuelle Info von der Generalversammlung des VKD

Es wurde ein kompletter neuer Vorstand gewählt.

Für den Präsidenten wurden insgesamt 2919 Stimmen abgegeben.Davon entfielen
auf Axel Rühmann 2156 Stimme
auf Andreas Rohde 678 Stimmen.
Stimmberechtigt waren 11491 VKD- Mitglieder aus der gesamten Bundesrepublik.

Somit ist Axel Rühmann neuer Präsident des VKD

Für die Vizepräsidentenwahl wurden 2826 Stimmen abgegeben.

Davon entfielen
auf Robert Oppeneder1252 Stimmen,
auf Johann Grasmuck 574 Stimmen,
auf Andreas Rohde 535 Stimmen
auf Kollege Bungert 465 Stimmen.

Da es nur 4 Vizepräsidentschafts-Kandidaten gab, wurden alle vier zu Vizepräsidenten gewählt.

Wir gratulieren den gewählten und wünschen ihnen alles Gute für die nächsten vier Jahre.

  


Pressebericht von der Monatsversammlung

Monatsversammlung ist Informationsbörse

Harzer Köche berichten über neue Jugendgruppe - 26 Azubis engagiert

Von Peter Weiss

CLAUSTHAL-ZELLERFELD. Für ihre Monatsversammlung hatte sich die Vereinigung

der Harzer Köche Ende September die Grillhütte der Rehaklinik

Erbprinzentanne ausgesucht. "Wir wollten einmal außerhalb des üblichen

Rahmens zusammenkommen", sagte Vorsitzender Michael Klutt.

Die Hütte ist eine Einrichtung, die nach den Worten von Küchenchef Jörg

Schlamelcher einst von der Mitarbeiterschaft der Klinik für

gesellschaftliche Treffen gebaut worden ist und den Namen von Oberin Else

Nöh trägt. Im Laufe der Zeit nahm der Bedarf jedoch ab, so dass sie derzeit

nur noch gelegentlich in Anspruch genommen wird.

In einer kurzen Übersicht berichtete Klutt über die Gründung einer

Jugendgruppe mit 26 Jugendlichen. "Ausbildungsfragen müssen zwischen

Berufsschule und Berufsvereinigung aufgeteilt werden", stellte Klutt fest.

So konzentriert sich die Köchevereinigung auf die praktischen Teile, die von

den Auszubildenden spätestens in ihrer Abschlussprüfung nachgewiesen werden

müssen. Überrascht zeigten sich die Jugendlichen schon, als sie kürzlich

eine Hirschkeule verarbeiten sollten. In vielen Betrieben kommen sie solche

Aufgaben gar nicht heran. Als Trainingsfeld steht ihnen die Küche der

Oberbergrat-Albert-Schule in Clausthal-Zellerfeld zur Verfügung. Klutt: "Auf

diese Weise wird die enge Zusammenarbeit zwischen Schule und Vereinigung

dokumentiert."

In der Vereinigung der Köche Deutschlands hat es im Vorstand einige wichtige

Veränderungen gegeben. Präsident und Vizepräsidenten wurden neu gewählt. An

der Spitze des Zusammenschlusses steht jetzt ...

Die Harzer Köche arbeiten bereits jetzt an der Vorbereitung des

Berufswettbewerbs "Harzer Jugendmeister", der Ende Januar 2010 im

Veranstaltungskalender steht.

Monatsversammlungen münden regelmäßig in persönlichen Gesprächen in

gemütlicher Runde. Ein Teil der in der Vereinigung noch ehrenamtlich tätigen

Köche ist bereits im Ruhestand und nutzt die Zusammenkünfte als

Informationsbörse.

 

 

 















Monatsversammlung Oktober 2009

Am Mittwoch den 28. Oktober trafen sich die Harzer Köche in der BBSII in Osterode zu ihrer Oktober Monatsversammlung. Der Vorsitzende begrüßte das Team Gastronomie der BBSII und die die Kollegen der gut besuchten Versammlung.

 

Hauptthema war wie fast immer im Oktober die Planung der Harzer Jugendmeisterschaft.

Die Veranstaltung findet erstmalig in den neuen Räumen der gastronomischen Abteilung der BBSII in Osterode statt.

 

Die Jugendgruppe der Harzer Köche ist neu aufgestellt mit ca 30 Jugendlichen, dafür gibt es bald einen Flyer für das Jahresprogramm.

Auch die Gastronomie bekommt langsam Nachwuchssorgen, so der Vorsitzende. Durch den zur Zeit stattfindenden Geburtenrückgang bekommt die Gastronomie immer weniger Auszubildende.

Die Neue Regierung verspricht in ihrem Koalitionsvertrag die Ausbildungshemmnisse in der Gastronomie durch ein flexibleres Jugendarbeitsschutzgesetz zu verbessern.

 

Am 23 November treffen sich die Harzer Köche im Haus am Kurpark beim Kollegen Jaques Burger in St. Andreasberg. Dort findet eine kulinarische Weinprobe vom Weingut Mühlenhof aus der Pfalz mit Elsässer Spezialitäten vom Hausherrn statt.

 

 











Monatsversammlung November

Kulinarische Weinprobe in St. Andreasberg.

 

Im Rahmen der Monatsversammlung der Harzer Köche fand im Haus am Kurpark in St. Andreasberg ein kulinarisches Weinseminar statt.

 

Winzer Jochen Seibert vom Weingut Mühlenhof aus Schwabenheim führte die Harzer Köche gekonnt durch das große Sortiment der mitgebrachten Weine.

Winzer Seibert gab Geschichten zu vergangenen Rebsorten preis und berichtete über aktuelle Neuzüchtungen.

 

Mit Bedauern nahmen die versammelten Köche zur Kenntnis, dass immer mehr Weine nicht mehr mit klassischem Naturkorken, sondern mit Schraubverschlüssen und Kunstkorken verschlossen werden.

Laut Winzer Seibert sei dieser Fortschritt fast nicht mehr aufzuhalten.

 

Zur Verkostung der Weine lieferte Jacques Burger vom Haus am Kurpark die entsprechenden Genüsse für den Gaumen.

 












Monatsversammlung Dezember








Die Harzer Köche trafen sich zu Ihrer letzten Versammlung im Jahr 2009. Weihnachtsfeier im Cafe Egerland am Kreuzeck in Hahnenklee-Bockswiese.

Es war ein gemütlicher Nachmittag am verschneitem Kreuzeckteich. Die Apfelschmandtorte und der Stollen mundeten und für jeden Koch gab es noch ein kleines Präsent vom 2. Vorsitzenden Jörg Schlamelcher.

Der 2. Vorsitzende ließ das Jahr 2009 noch einmal revue passieren und berichtete vom Harzer Jugendmeister 2010, welcher dann das erste mal nicht mehr in der Hasenbachklinik sondern in der BBSII Osterode statt findet.