Wildgeschnetzeltes



Harzer Wildgeschnetzeltes im Pastetchen
Thomas Pfeifer, Landhotel Alte Aue, Altenau
(Rezept für 4 Personen)

Zutaten:
500 g schieres Wildfleisch aus dem Blatt vom Reh und Hirsch, 1 Zwiebel,
Rotwein, Sahne, 1 kleines Glas Preiselbeergelee, 4 Pasteten (beim Bäcker
fertig gebacken erhältlich), ca. 100 g Feldsalat ,1 Becher Magerjoghurt, 1
Zitrone, Zucker, 2 Pfirsiche (frisch oder aus der Dose), 2 Karotten, 1 Stange
Lauch, 1 kleine Sellerieknolle.
Zubereitung:
Das Wildfleisch in Streifen schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen, die Zwiebel klein schneiden und alles bei ca. 160 °C in Butters chmalz anbraten . Danach mit Rotwein ablöschen und etwa eine viertel Stunde schmoren lassen. Das
nunmehr fast fertiggegarte Fleisch herausnehmen und den verbleibenden Sud mit Sahne und Preiselbeergelee verfeinern, anschließend kommt das Fleisch wieder für einige Minuten dazu und wird fertiggegart.
Während der Garzeit kann der Teller vorbereitet werden: Der Joghurt wird mit Zitrone und Zucker zu einer süß-sauren Dressing verarbeitet. Der Feldsalat wird bouquetartig aufgelegt und mit etwas Dressing überzogen. Die Pfirsichspalten legt man fächerartig daneben. Nun stellt man eine leicht erwärmte Pastete dazu und füllt sie mit dem fertigen Wildgeschnetzelten.
Das sorgfältige Anrichten ist lohnend, denn nach dem Motto: Das Auge isst mit  wird hierdurch der Genusswert des Gerichtes erhöht. Alles Gute beim
Nachkochen! - Wenn Sie noch einige Raffinessen des Gerichts kennen lernen
wollen, gönnen Sie sich doch einmal die Profiversion im Altenauer Landhotel
Alte Aue.
Pe