Mostbraten


Im Spiegelthaler Zechenhaus ist man auf die Wünsche der Wanderer eingestellt und bietet daher gern deftige Gerichte an.

Zutaten: Gut durchwachsener Schweinenacken, Butterfett, Apfelmost, Obstessig, Pfeffer, Salz, gemahlener Kümmel, Basilikum, Mehl, zerdrückte Knoblauchzehen.
Zubereitung:
Der Schweinenacken wird eingerieben mit Pfeffer, Salz, Kümmel, Basilikum und einigen zerdrückten Knoblauchzehen. Der Keller ist ein guter Raum, um die Gewürze über Nacht einwirken zu lassen. Am nächsten Tag beträufelt man den Schweinenacken zunächst mit etwas Obstessig und brät ihn dann in Butterfett an. Jetzt gießt man mit Apfelmost auf, und gart den Braten in der Röhre fertig. Hierbei sollte man ihn des öfteren wenden und immer wieder begießen. Wenn der Braten gar ist, nimmt man ihn aus der Pfanne und stellt ihn warm. Der Bratensatz sollte nun mit Mehl abgestreut werden zum Andicken, anschließend wird die Sauce mit Most aufgegossen und nachgeschmeckt.
Petersilienkartoffeln und knackige Blattsalate in Obstessigdressing sind eine ideale Beilage zum Mostbraten in seiner pikanten Sauce.
Eingereicht von Wolfgang Schaper