Ildehäuser Forellenrahmsuppe

Ildehäuser Forellenrahmsuppe

Besondere Zutaten:
Geräucherte Forellen, Zwiebel, Sellerie, Lauch, Tomaten, Thymian, Knoblauch, Sahne, Eier, evtl. Butter, Weißwein, Wermut

Zubereitung:
Die geräucherten Forellen filetieren, klein schneiden und beiseite stellen. Karkasse und Haut der Forellen in Butter anschwitzen. Lauch, Zwiebel, Sellerie, zerkleinern und mit anschwitzen. Mit Thymian und Knoblauch würzen und zuletzt die abgezogene, in Würfel geschnittene Tomate zugeben. Danach mit wenig Wasser ablöschen, Wein und etwas Wermut hinzugeben und ca. 20 Minuten köcheln lassen, dabei auf etwa 2/3 reduzieren,
anschließend passieren, mit Salz und Pfeffer würzen und mit einer Liaison aus Sahne und Eigelb legieren. Jetzt nicht mehr kochen lassen. Zum Schluss kann man noch etwas Butter hinzugeben. Die kleingeschnittenen Forellen auf die Teller verteilen, die Suppe darauf geben, mit Sahnehäubchen versehen, und mit gerösteten Mandelblättchen und einem Kressesträußchen garniert servieren.
Eingereicht von: Heidi Kurbach, Stauffenburg
Pe